de / en

Beaten paths are for beaten men.

Wie es um Holger Gaus Erfahrung im Radsport bestellt ist? Bis zu seinem ROADSAILOR Engagement: Exakt Null – und das war gut so! Wir wollten neue Wege gehen. Umso wichtiger war es deshalb, jemanden an Bord zu haben, der die Laufradwelt mit anderen Augen sieht. Zumal seine Erfahrung und sein Know-how aus der Entwicklung rund um den Segelsport ganz neue Ansätze ermöglichten. „Viele falsche Entscheidungen beruhen auf zu stark vereinfachten Modellen.“ sagt Gau. Er verfolgt deshalb eine gegensätzliche Philosophie: Erst die Untersuchung jedes noch so kleinen Details bringt Licht ins „große Ganze“ – und ermöglicht am Ende ungeahnte Verbesserungen.

Vom Eiskanal auf die Bermuda-Inseln.

Nur wenige haben ein so intuitives Gespür dafür, Strömungsverluste zu reduzieren und dabei gleichzeitig die Strömung für sich zu nutzen wie Holger Gau. Nicht zuletzt dank der Berechnungen von Gau und der BMW-Aerodynamik-Crew gewannen die Bobs und Rennrodler der deutschen Nationalmannschaft Goldmedaillen bei Olympia. Auch 2017 werden weitere Innovationen aus der gleichen Feder um den Sieg kämpfen. Dann bei der prestigeträchtigsten aller Regatten, dem America’s Cup vor den Bermuda-Inseln.

Gar so weit muss man aktuell nicht reisen, um Holgers Innovationen im Radsport live zu erleben. Bereits jetzt sorgen seine Ideen für schnellere Hausrunden und Ortsschildsprints. Möglicherweise gerade eine Straße weiter. Bei deinem Erzrivalen.