de / en

Unser Aero-Konzept: Spezialisierung statt Standardisierung.

Die besten Laufräder der Welt – unser Anspruch an unsere Entwicklungen ist hoch gesteckt. Allerdings: Es gibt nicht den einen, alleskönnenden Laufradsatz für alle Terrains oder Einsatzzwecke. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern hat ROADSAILOR deshalb unterschiedliche Shapes für die einzelnen Profile entwickelt, um den individuellen Anforderungen der Athleten so gerecht wie möglich zu werden. Das gilt für die unterschiedlichen Felgentiefen. Aber auch für die Form des Vorder- und Hinterrads, die aerodynamisch andere Eigenschaften erfüllen müssen.

Unser Prinzip: für Athleten statt für Testberichte.

Mit unserer Erfahrung aus dem Segelsport haben wir nicht die bestmöglichen Labortests in den Fokus der Entwicklung der ROADSAILOR Laufräder gestellt, sondern die Praxis des ambitionierten Radsportlers. Warum? Weil die in Produkttest oftmals abgefragten Idealbedingungen im Alltag so gut wie nie vorkommen. Wir haben deshalb die Athleten und deren Bedürfnisse im Fokus und freuen uns über jedes Watt, das wir euch einsparen können.

Unsere Formensprache: Reifen formt Felge.

Will man wirklich schnell sein, muss man das Laufrad als Gesamtsystem verstehen. Der Reifen nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein, schließlich ist er die erste Kontaktfläche zum anströmenden Wind. Verschmelzen er und die Felge zur Einheit, gleitet die Luftströmung ohne bremsende Verwirbelungen über beide hinweg. Aus diesem Grund hat ROADSAILOR das Felgenbett der Schlauchreifenmodelle etwas tiefer gezogen. Der Reifen geht fast nahtlos in die Form der Felge über.

Unsere Abrechnung: das Laufrad als Gesamtsystem.

Von welcher Reifenbreite aber entwickelt man die Breite der Felge? Wer nur auf die Ergebnisse im Windkanaltest schielt, greift zu einem möglichst schmalen Modell. ROADSAILOR dagegen hat 25 Millimeter breite Versionen ausgewählt. Diese haben zwar eine größere Stirnfläche, aber einen nachgewiesenen geringeren Rollwiderstand. Durch einige ausgeklügelte aerodynamische Kniffe ist es uns zudem gelungen, den Nachteil der Stirnflächenvergrößerung auszugleichen. Das Ergebnis: Mit einem ROADSAILOR Laufradsatz braucht unser Athlet deutlich weniger Leistung für die gleiche Geschwindigkeit aufbringen – und ist somit schneller als die Konkurrenz!

Unsere Anspruch: Fahrspaß unter allen Bedingungen.

Die Formgebung der Felgen beeinflusst in erheblichem Maße das Fahrverhalten des gesamten Rades. Wie reagieren die Laufräder auf Seitenwind? Wie lassen sie sich in Kurven steuern? ROADSAILOR hat das Design der Felgenoberseite deshalb strömungsgünstig optimiert. Böen von der Seite verlieren dadurch spürbar an Schrecken, das Lenkmoment in Kurven ist selbst bei Tiefprofilfelgen minimal und kaum noch spürbar. Dein Rad fährt sich in Zukunft nicht nur „leichter“, sondern auch laufstabiler, sicherer und wendiger.